Stammzellenspende und -transplantation

Stammzellen sind jene Zellen, aus denen sich im Knochenmark alle Blutzellen entwickeln. Sie können aus Knochenmarkblut aus dem Beckenknochen (Knochenmarktransplantation) und aus dem Blut gewonnen werden (periphere Stammzelltransplantation).

Je nach Stammzellquellen wird unterschieden zwischen autologer Stammzelltransplantation (SZT; Stammzellen werden von der Patientin / vom Patienten selbst gewonnen) und allogener SZT (Stammzellen werden von einer/einem gewebeverträglichen verwandten oder unverwandten Spender/in gewonnen). Im Rahmen der unverwandten Stammzellspendersuche werden die Gewebemerkmale der Patientin / des Patienten mit jenen der in nationalen und internationalen Spenderzentren registrierten potenziellen Spender/innen verglichen.

Für Patientinnen und Patienten, die einen unverwandten Stammzellspender benötigten, wurden sämtliche Informationen zum Ablauf der Suche nach einer/einem geeigneten Stammzellspender/in in einem Informationspapier zusammengefasst. Außerdem führt ÖBIG-Transplant Verzeichnisse anerkannter österreichischer Spenderzentren sowie von SZT-Zentren.

Die aktuellen Entwicklungen und Daten im Bereich der Organ-, und Stammzellspende sowie -transplantation sind im Transplant-Jahresbericht abgebildet.